Fiat Panda

Der Fiat Panda wird seit 1980 in nunmehr dritter Generation gebaut. Die erste, kantige und extrem einfache Version war als „tolle Kiste“ bekannt, mit Minimalismus und sehr günstigem Preis erreichte der nur 3,40 Meter kurze Dreitürer bald Kultstatus. Legendär wurde auch der höher gelegte Panda 4x4 mit zuschaltbarem Allradantrieb von Steyr Puch aus Graz. Die zweite, deutlich größere (3,55 Meter), optisch völlig eigenständige und ausschließlich fünftürig erhältliche Version sollte 2003 als Fiat „Gingo“ auf den Markt kommen. Aufgrund der Namens-Ähnlichkeit zu „Twingo“ drohte Renault jedoch eine Klage an, weshalb Fiat im letzten Moment wieder auf „Panda“ umschwenkte. Die aktuelle, dritte Generation (seit 2011) wuchs noch einmal um zehn Zentimeter, orientiert sich optisch jedoch deutlich an ihrem Vorgänger. Als Antrieb stehen Benzin- und Dieselmotoren zwischen 69 und 95 PS zur Wahl, als Besonderheit gibt es einen Zweizylindermotor mit Turbo-Aufladung („TwinAir“). Der aktuelle Panda ist bei weitem nicht mehr so einfach ausgestattet wie das Urmodell, dennoch zählt er zu den preisgünstigsten Autos auf dem Markt.

... weiterlesen weniger anzeigen
Fahrerprofil einblendenausblenden

Fiat Panda Fahrer sind eher ...

Männer
Frauen
Stadtbewohner
Landbewohner
Sportlich
Spritsparer
Autofans
Pragmatiker
Wenigfahrer
Vielfahrer
Alleinfahrer
Familien-Kutscher
Mobidrome verwendet Cookies.
Durch die Nutzung von Mobidrome stimmst du zu, dass Cookies auf deinem Gerät gespeichert werden. Weitere Infos findest du
OK & WEITER