Suchen
Verkaufen Kaufen

Auto ab- und ummelden

Je nachdem ob du einen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen möchtest, musst du einige administrative Schritte unternehmen. Abmelden, ummelden, anmelden: All das ist nicht schwer, vorausgesetzt man weiß, wie es geht. Und welche Dokumente man dazu braucht. Genau dabei möchten wir dir helfen. Denn bei der Abmeldung und Anmeldung bzw. Ummeldung gibt es einige Vorschriften zu beachten.

05.10.2018

Abmeldung durch den Verkäufer

Du möchtest einen Gebrauchtwagen verkaufen? Dann kannst du diesen zuerst abmelden. Du musst aber nicht. Denn du kannst den Wagen auch verkaufen, wenn er noch auf deinen Namen angemeldet ist. Der zukünftige Besitzer muss den Wagen dann nicht wieder anmelden, sondern auf seinen Namen ummelden. Sollte es dir lieber sein, den Wagen vor dem Verkauf abzumelden, beantworten wir dir hier alle wichtigen Fragen. 

 

Hinweis: Melde den Wagen nicht zu früh ab, denn für die Probefahrt muss er noch angemeldet sein!

 

Wo melde ich meinen Wagen ab?
In Österreich kann ein bisher zugelassenes KFZ bei jeder Zulassungsstelle abgemeldet werden.  Hier findest schnell und einfach eine Zulassungsstelle in deiner Nähe. 

Wie läuft die Abmeldung ab?
Du gehst zur Zulassungsstelle und bringst alle erforderlichen Unterlagen mit (siehe unten). Falls du keine Zeit hast, den Wagen selbst abzumelden, kannst du auch jemand anderen schicken. Diese Person braucht allerdings unbedingt eine Vollmacht. Die Abmeldung wird dann in der Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II vermerkt. Ist die Abmeldung bestätigt, behältst du dir den Teil I, während der Teil II an den neuen Besitzer geht. Wenn der neue Besitzer den Wagen wieder anmeldet, wird der Teil II durch einen neuen ersetzt. In der Zulassungsbescheinigung Teil II ist auch vermerkt, wie oft der Wagen schon neu zugelassen wurde. 

Muss ich für die Abmeldung bezahlen?
Nein, die Abmeldung eines KFZ ist kostenlos. 

 

Welche Unterlagen muss ich mitbringen?

  • Amtlichen Lichtbildausweis
  • Zulassungsbescheinigung I und II
  • Genehmigungsnachweis (Typenschein, Nachweis für die Zulassung, Einzelgenehmigung)
  • Kennzeichentafeln
  • Gegebenenfalls eine Vollmacht (bei Vertretung durch Dritten)

Ummeldung / Anmeldung des Gebrauchtwagens durch den Käufer


Hast du einen neuen Wagen gekauft, musst du diesen nun auf deinen Namen anmelden bzw. ummelden. Das hängt davon ab, ob der Vorbesitzer den Wagen zuerst abgemeldet hat. Davon hängt auch ab, welche Fahrzeugpapiere du beim Verkauf ausgehändigt bekommst. In jedem Fall bekommst du die Zulassungsbescheinigung Teil II mit dem Genehmigungsnachweis (Typenschein). Darin findest du auch Informationen darüber, wie oft der Wagen bereits neu zugelassen wurde.  Damit die An- bzw. Ummeldung deines neuen Gebrauchtwagens reibungslos verläuft, haben wir auch für diesen Vorgang die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.

Wo melde ich meinen neuen Gebrauchtwagen an bzw. um?
In einer zuständigen  Zulassungsstelle in deinem Bezirk (Hauptwohnsitz). 

Wie läuft die An- bzw. Ummeldung ab?
Du bringst alle erforderlichen Unterlagen mit (siehe nächster Punkt). Dann werden alle notwendigen Daten erfasst. Dazu musst du kein Formular ausfüllen, sondern nur ein Antragsformular unterschreiben. Mit einer Vollmacht ausgestattet, kann das auch ein Vertreter machen. Die Zulassungsstelle stellt dann die Zulassungsbescheinigung aus. Sobald du alle Gebühren bezahlt hast, bekommst du deine neuen Kennzeichentafeln und die Begutachtungsplakette. 

Neu: Seit einiger Zeit kann man die Zulassungsbescheinigung I aus Papier durch eine Zulassungsbescheinigung im Scheckkartenformat austauschen. Dafür musst du allerdings extra bezahlen. 

Sobald du das KFZ angemeldet hast, kannst du es in Betrieb nehmen. Solltest du dich für die Zulassungsbescheinigung im Scheckkartenformat entschieden haben, bekommst du eine befristete Bescheinigung, die gültig ist, bis das Original zugeschickt wird. 

Muss ich für die An- bzw. Ummeldung bezahlen?
Ja, die An- bzw. Ummeldung ist mit Kosten verbunden. Näheres dazu findest du  hier

 

Hinweis: Bevor ein Auto angemeldet werden kann, muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Welche Unterlagen muss ich mitbringen?

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Meldezettel
  • Genehmigungsnachweis (Typenschein)
  • Versicherungsbestätigung
  • Begutachtungsnachweis ("Pickerl")
  • Kaufvertrag, Rechnung oder andere Art der Verkaufsbestätigung (Namen des Käufers und Verkäufers müssen vorhanden sein) 

Das könnte dich auch interessieren

Neue Artikel

Mobidrome verwendet Cookies.
Durch die Nutzung von Mobidrome stimmst du zu, dass Cookies auf deinem Gerät gespeichert werden. Weitere Infos findest du
OK & WEITER