Suchen
Verkaufen Kaufen

Alles rund um den Kaufvertrag

Der Kaufvertrag ist ein wichtiger Bestandteil, wenn man ein Auto kaufen oder verkaufen möchte. Denn er schafft die notwendige rechtliche Basis zwischen den Parteien. Also ist er für den Käufer und für den Verkäufer ein offizielles Dokument, das, einmal unterschrieben, als Grundlage des getätigten Geschäfts gültig ist. Egal ob ich Käufer oder Verkäufer bin, ich sollte mich darüber informieren, was die wichtigsten Punkte sind. Denn nur so erlebe ich keine unangenehmen Überraschungen.

20.11.2018

Kaufvertrag vom Händler vs. Kaufvertrag von und für eine Privatperson

Zuallererst ist es wichtig zu wissen, dass ein Kaufvertrag von einem Gebrauchtwagenhändler nicht das Gleiche ist, wie ein Kaufvertrag zwischen zwei Privatpersonen. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass ein Kaufvertrag zwischen Privatpersonen nicht dem Konsumentenschutzgesetz unterliegt. Das heißt, der Vertrag zwischen Privatpersonen unterliegt nicht dem besonderen Schutz dieses Gesetzes. Außerdem muss der Händler die Gewährleistungspflicht übernehmen, währen eine Privatperson diese ausschließt.

Kauf vom Händler

Kaufst du deinen neuen Gebrauchtwagen vom Händler, solltest du den Vertrag unbedingt mit einem Mustervertrag der über das runde Siegel des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz verfügt, vergleichen. So einen Mustervertrag findest du  hier zum Download.

Kauf von einer Privatperson

Kommt es zum Geschäft zwischen zwei Privatpersonen, findet man online diverse Musterverträge. Als Verkäufer kann man so einen Mustervertrag nutzen. Und auch als Käufer lohnt es sich, einmal einen professionell aufgesetzten Vertrag durchzusehen. 

Gewährleistung, was ist das?

Unsere Checkliste ist natürlich toll für die schnelle Übersicht. Aber nicht jeder weiß, was genau mit den unterschiedlichen Punkten gemeint ist. Für all jene, die sich darunter nichts vorstellen können, hier eine Erläuterung der wichtigsten Themen:

  • Beschreibung des Fahrzeugs
    Die Beschreibung des Fahrzeugs sollte möglichst genau ausfallen. Zusätzlich zu Type und Farbe sollten unbedingt die Fahrzeugidentifikationsnummer und die Motortype angegeben werden. Außerdem wichtig bei einem Gebrauchtwagen sind die Anzahl der Vorbesitzer, die Erstzulassung und der Kilometerstand. 
  • Preisangabe plus Zahlungsmodalitäten 
    Eigentlich logisch, aber trotzdem wichtig. Unbedingt angeben, welche Form der Bezahlung gewählt wird (Bar oder Überweisung) und wann (Anzahlung, Restzahlung, Ratenzahlung mit Datum). 
  • Schäden, Versicherung, Kaufüberprüfung und NoVA
    Jegliche Schäden und Mängel müssen unbedingt angegeben werden. Eine Kaufüberprüfung kann man beispielsweise bei einem Autofahrerclub durchführen lassen. Das hilft sowohl dem Verkäufer als auch dem Käufer. Die Normverbrauchsabgabe muss für jedes Fahrzeug gezahlt werden. Um sicherzugehen, dass das auch passiert ist, sollte man auch das in den Vertrag aufnehmen. 
  • Übergabebedingungen
    Inklusive Datum und Anzahl der übergebenen Schlüssel. Außerdem sollte man noch angeben, welche Fahrzeugpapiere übergeben werden müssen (siehe Ratgeber-Punkt  Fahrzeugpapiere).
  • Gewährleistung
    Die  Gewährleistung ist eine gesetzlich festgelegte Haftung für Mängel des Fahrzeuges zum Zeitpunkt des Verkaufs. Als privater Verkäufer sollte die Gewährleistung explizit ausgeschlossen werden. Kaufst du einen Gebrauchtwagen beim Händler, ist dieser gesetzlich verpflichtet, die Gewährleistung zu übernehmen. 

    Wichtig: Geh unbedingt sicher, dass der Verkäufer auch der Eigentümer des Wagens ist, denn sonst kann es sein, dass die Gewährleistungspflicht trotz Kauf beim Händler nicht besteht
  • Rücktritt und Storno 
    Eine wichtige Absicherung. Falls nach Vertragsabwicklung das Geschäft nicht zustande kommt, müssen die Konsequenzen geregelt sein. Also Datum und Stornogebühren (Prozentsatz) angeben. 
  • Unterschrift von Käufer und Verkäufer
    Durch die Unterschrift und das Datum wird der Vertrag für beide Parteien bindend. Und schon kannst du mit deinem neuen Auto in eine mobile Zukunft starten!

Checkliste für den Kaufvertrag

In Bezug auf den Kaufvertrag müssen einige Punkte unbedingt beachtet werden. Als Laie ist es schwierig, zu wissen, was diese Punkte sind. Deshalb haben wir eine Checkliste zum Download zusammengestellt. Die Checkliste kannst du sowohl als Käufer als auch als Verkäufer zur Kontrolle verwenden. 

Das könnte dich auch interessieren

Neue Artikel

Mobidrome verwendet Cookies.
Durch die Nutzung von Mobidrome stimmst du zu, dass Cookies auf deinem Gerät gespeichert werden. Weitere Infos findest du
OK & WEITER