Suchen
Informieren Kaufen

Fahrradtransport - diese Autos bieten dir den notwendigen Platz

Wenn Du mit Deinem Fahrrad nicht immer nur von zuhause aus starten willst, sondern auch mal woanders eine Fahrradtour machen möchtest, ist ein Auto für den Fahrradtransport ideal. Aber auch für den Weg zur Werkstatt oder nach dem Kauf vom Händler nach Hause ist es praktisch. Für den Fahrradtransport mit dem Auto gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten und schnellsten ist der Transport im Innenraum – vorausgesetzt, dass dort genug Platz ist. Wir zeigen Dir die besten Autos für den Fahrradtransport im Innenraum und klären die Frage nach dem idealen Auto für das Mitnehmen eines Fahrrads.

Fahrrad transportieren: mehrere Möglichkeiten

Um ein Fahrrad in einem Auto zu transportieren gibt es generell verschiedene Möglichkeiten. Zum einen ist ein Radtransport im Fahrzeug und zum zweiten draußen am Auto möglich. Wir geben dir zunächst einen Überblick über die Optionen und die jeweiligen Vor- und Nachteile, bevor wir der Frage nach dem idealen Auto für den Fahrradtransport nachgehen.

Außen am Auto

Für die Mitnahme von Fahrrädern gibt es verschiedenes Zubehör, das auf unterschiedliche Weise am Fahrzeug montiert wird. Gängig ist der Dachgepäckträger bzw. Dachtransporter. Dies ist ein System aus verschiedenen Schienen, die am Fahrzeugdach festgemacht werden. Darauf können dann meist mehrere Fahrräder montiert und so auf dem Dach des Autos mitgenommen werden. Alternativ gibt es Fahrradträger für das Heck, die entweder in der Kofferraumklappe oder auf einer Anhängerkupplung montiert werden.

Ein großer Vorteil dieser Möglichkeiten ist, dass in aller Regel gleich mehrere Fahrräder auf die jeweiligen Halter passen. Somit kannst du gleich mehrere Räder auf einmal mitnehmen. Das wird im Innenraum schon bedeutend enger oder ist je nach Fahrzeuggröße gar nicht möglich. Zudem bleibt so innen im Fahrzeug Platz für die Mitnahme von Personen und weiterem Gepäck, da der Kofferraum frei bleibt und auch die Rückbänke nicht umgeklappt werden müssen.

Allerdings haben beide Systeme auch Nachteile. Die Dachtransporter können nicht auf jedem, aber doch auf den meisten Fahrzeugen montiert werden. Zudem ist es eine große Kraftanstrengung, die Fahrräder auf das Fahrzeugdach zu hieven. Geht dies schief, ist in der Regel gleich ein Schaden am Lack bzw. Blechkleid des Fahrzeuges. Die Heckträger erfordern je nach System eine Anhängerkupplung, die bei weitem nicht jedes Fahrzeug hat. Zudem ist bei den meisten Modellen die Kofferraumklappe blockiert und kann nicht mehr so einfach geöffnet werden.

Innen im Auto

Alternativ zum Transport außen am Auto kann ein Fahrrad auch im Innenraum transportiert werden, in der Regel im Kofferraum samt umgeklappter Rücksitzlehnen. Wichtig ist hierbei auf die Ladungssicherung zu achten. Denn die Straßenverkehrsordnung verbietet den Transport von ungesicherter Ladung, die beim starken Bremsen oder einem Unfall durchs Auto fliegen könnte. Dies bedeutet Gefahr für Leib und Leben der Insassen. Daher ist ein Fahrrad im Innenraum entsprechend zu sichern, sodass es nicht frei beweglich ist und nicht durchs Auto fliegen kann. Dies kann z. B. mit Spanngurten oder anderen Befestigungsmöglichkeiten erfolgen.

Autos für Fahrradtransport im Innenraum

Um dir die besten Autos für den Fahrradtransport präsentieren zu können, beziehen wir uns auf einen durchgeführten Test bezüglich der Größe und des Stauraumes von Fahrzeugen. Getestet wurden mehr als 150 Modelle verschiedener Hersteller, in die zu Testzwecken ein Fahrrad in den Innenraum geladen wurde - oder bei nicht ausreichenden Platzverhältnissen eben auch nicht.

Das Testgerät ist ein Fahrrad mit 28 Zoll großen Rädern und einer Rahmenhöhe von 50 cm, also ein "normales" Modell für Erwachsene. Es misst ungefähr 190 cm in der Länge und 110 cm in der Höhe. Getestet wurde mit umgekippter Rücksitzlehne und teilweise einem demontierten Vorderrad.

Von den mehr als 150 Fahrzeugen waren rund 40 Modelle nicht ausreichend groß. Zu diesen gehören unter anderem diverse Sport- und Kleinwagen. Viel interessanter ist aber die Frage nach den Modellen, bei denen ein Fahrrad im Auto stehend oder liegend transportiert werden kann. Diese Liste ist bedeutend länger. Zu den bekanntesten und beliebtesten Modellen gehören unter anderem der Audi A3, A4 und A6 sowie alle SUVs der Q-Baureihe, die BMW 1er, 3er und 5er sowie die X-Modelle, die Mercedes-Klassen A, B, C, E und G und alle Modelle aus dem Hause VW, unter anderem der VW Golf, VW Passat und sogar das sportliche Coupé Scirocco. Aber auch Kleinwagen wie ein Peugeot 208, einen Skoda Fabia oder ein VW Polo sind als Auto für den Fahrradtransport geeignet - auch wenn es in diesen dann etwas beengter zugeht.

Welches nun das beste Auto für den Fahrradtransport innen im Fahrzeug ist, können wir dir allerdings nicht abschließend sagen. Es ist eines von denen, in die ein Fahrrad in den Innenraum passt. Allerdings hängt die Kaufentscheidung ja auch noch von anderen Faktoren ab.

Das könnte dich auch interessieren

Neue Artikel

Mobidrome verwendet Cookies.
Durch die Nutzung von Mobidrome stimmst du zu, dass Cookies auf deinem Gerät gespeichert werden. Weitere Infos findest du
OK & WEITER