Was Autohändlern wirklich hilft: Marktanalyse in Sekunden
Zum Cockpit für Händler
Suchen
Informieren

Schneeketten richtig verwenden

Endlich ist der erste Schnee da! Vielleicht bist du auf dem Weg in den Skiurlaub oder du wohnst sogar in den Bergen und dann steht es da am Straßenrand: das Schild mit dem weißen Reifen auf blauem Untergrund. Ab hier gilt also Schneekettenpflicht und die solltest du auf keinen Fall missachten. Wir sagen dir, wie du Schneeketten richtig anlegst und was es bei winterlichen Verhältnissen und Schneefahrbahn sonst noch zu beachten gibt.

Wenn die Fahrbahn schneebedeckt und noch dazu steil ist, haben auch Winterreifen keinen guten Halt. Da braucht es nicht einmal einen Ausflug ins Hochgebirge, auch auf hügeligen Straßen am Stadtrand kann es bei winterlichen Verhältnissen schnell mal passieren, dass du nicht mehr vom Fleck kommst. Deswegen ist es ratsam, in der kalten Jahreszeit stets Schneeketten im Auto zu haben. Die nehmen nicht viel Platz weg und sind im Notfall ein wichtiges Tool, damit du sicher ans Ziel kommst. Wichtig ist, das richtige Anlegen der Schneeketten vorher ein paarmal zu üben. 

Wann ist das Anlegen von Schneeketten erforderlich? 

Schneeketten dürfen nur dann verwendet werden, wenn sie wirklich notwendig sind, also bei schneebedeckter Fahrbahn. Andernfalls können sie die Straße beschädigen. In der Regel werden Schneeketten auf mindestens zwei Räder der Antriebsachse montiert. Es empfiehlt sich jedoch, die Gebrauchsanweisung des Fahrzeugs und der Schneeketten zu lesen. Ab dem Verkehrszeichen "Schneeketten vorgeschrieben" müssen sie auf jeden Fall angelegt werden - und das gilt für jedes Fahrzeug, unabhängig von Antrieb und Bereifung.

Wichtig: In Österreich dürfen lediglich Schneeketten verwendet werden, die der ÖNORM V5117 bzw. V5119 entsprechen oder EU-genehmigt sind.

Verkehrszeichen für Schneekettenpflicht mit Zusatztafel für Lastkraftfahrzeuge

Das Verkehrszeichen "Schneeketten vorgeschrieben" und seine Zusatztafeln 

Weißer Reifen mit Zickzacklinien, die Schneeketten darstellen sollen, auf blauem Hintergrund - das ist das Zeichen, ab dem es bei winterlichen Straßenverhältnissen zur Sache geht und viele Autofahrer vermutlich zu fluchen beginnen werden. Wichtig ist, dass die Schneekettenpflicht unmittelbar AB diesem Straßenschild gilt. In vielen Fällen gibt es davor einen speziell dafür vorgesehenen Kettenanlegeplatz, damit auf der Straße selbst kein Stau entsteht. Sollte es keinen Platz dafür geben, versuche möglichst am Straßenrand stehen zu bleiben und stelle sicherheitshalber das Warndreieck auf. Bei schlechter Sicht aufgrund von Nebel oder Schneefall empfiehlt es sich, auch die Warnweste anzuziehen, damit du vom nachkommenden Verkehr besser gesehen wirst.

Zusatztafeln, die unter dem runden, blauen Verkehrszeichen angebracht sind, können die Schneekettenpflicht genauer definieren oder bestimmte Fahrzeuge davon ausnehmen. Dazu gehören eventuell Allradfahrzeuge oder mit Winterreifen beziehungsweise Spikereifen bestückte Autos. Das Zeichen einer Schneeflocke als Zusatztafel bedeutet, dass die Schneekettenpflicht bei Schneelage oder Eisbildung auf der Straße zu beachten ist. 

Wie lege ich Schneeketten richtig an? 

Die Schneeketten müssen für deine Reifen natürlich die richtige Größe haben. Sind sie zu klein, wirst du sie nicht anlegen können, sind sie zu groß, könnten sie gegen das Fahrzeug schlagen und es beschädigen. Wie schon erwähnt, werden Schneeketten in der Regel an den beiden Reifen der Antriebsachse montiert. Bei Vorderradantrieb also vorn, bei Hinterradantrieb hinten. Hast du ein Auto mit Allradantrieb, gibt dir die Betriebsanleitung des Fahrzeugs Aufschluss darüber, auf welchen Reifen du die Schneeketten anbringen musst. In der Gebrauchsanweisung der Schneeketten selbst findest du stets eine schrittweise Erklärung zur richtigen Montage. Übe jeden einzelnen Handgriff einige Male! Dann hast du bereits Routine, wenn du die Schneeketten später wirklich brauchst. 

Wichtig: Kontrolliere nach einigen Metern Fahrt noch einmal, ob die Ketten auch wirklich gut sitzen und spanne sie sorgfältig nach. Bei Modellen, die sich selbst nachspannen, entfällt dieser letzte Schritt. Ob deine Schneeketten über diese Funktion verfügen oder ob du sie manuell nachspannen musst, findest du ebenfalls in der Gebrauchsanweisung. 

Worauf muss ich beim Fahren mit Schneeketten achten? 

Auf schneebedeckter Fahrbahn musst du natürlich immer besonders vorsichtig fahren, das gilt auch, wenn du Schneeketten angelegt hast. Denke daran, dass dein Bremsweg aufgrund von Schnee und Eis weitaus länger ist. Daran ändern auch die Schneeketten nichts!

Außerdem solltest du dich in der Herstellerinformation erkundigen, wie schnell du mit deinen Schneeketten fahren darfst. Die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h darf dabei aber auf keinen Fall überschritten werden. 

Achtung! Besondere Vorsicht ist auch beim Kurvenfahren geboten! Je nachdem, auf welchen Reifen die Schneeketten angebracht sind, kann das Fahrzeug nach hinten ausbrechen oder einfach geradeaus weiterfahren. 

Schneeketten und Sommerreifen - geht das?

Es geht durchaus und ist vom Gesetzgeber auch erlaubt, allerdings ist es nicht empfehlenswert. Die Reifen an der Antriebsachse, die mit Schneeketten bestückt sind, haben dann eine gute Haftung, während die zwei anderen Reifen auf der schneebedeckten Fahrbahn leicht wegrutschen können. Es besteht hohe Schleudergefahr!

 

Anfahrhilfen als Schneekettenersatz? 

Anfahrhilfen sind eigentlich dafür gedacht, das Fahrzeug wieder zu befreien, wenn es im tiefen Schnee stecken geblieben ist. Die Verwendung von Anfahrhilfen als Schneekettenersatz ist nur dann erlaubt, wenn sie der ÖNORM V 5117 entsprechen. 

 

Welche Strafen drohen bei Missachtung der Schneekettenpflicht?

Wer bei winterlichen Straßenverhältnissen ohne Winterreifen oder vorgeschriebene Schneeketten erwischt wird, hat mit einer Strafe von 35 Euro zu rechnen. Kommt es zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, kann es allerdings richtig teuer werden: Strafen bis zu 5.000 Euro drohen!

Das könnte dich auch interessieren

Themen

Neue Artikel

Für eine bestmögliche Website-Erfahrung
Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Allmobil GmbH. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie in unserer
Alle Cookies aktivieren