Was Autohändlern wirklich hilft: Marktanalyse in Sekunden
Zum Cockpit für Händler
Suchen
Kaufen

Die besten Autos unter 10.000 Euro

Manchmal ist Geiz doch ein bisschen geil. Für ein solides und zuverlässiges Auto musst du nämlich nicht immer ein großes Budget einplanen. Es geht auch mit einem geringen finanziellen Aufwand – nur ein paar Kompromisse wirst du in dem Fall vermutlich eingehen müssen. Wer seine Erwartungen an Ausstattung, Alter und Kilometerstand jedoch ein bisschen zurückschraubt, kann beim Autokauf eine Menge Geld sparen. Wir verraten dir, worauf du bei der Wahl eines günstigen Fahrzeugs achten solltest, und zeigen dir die besten Fahrzeugmodelle für Schnäppchenjäger.

Alter vor Schönheit und Nutzen vor Luxus - viele Menschen machen sich ganz nach diesem Motto auf die Suche nach einem Auto. Wer weniger als 10.000 Euro für das neue Fahrzeug ausgeben möchte, muss aber nicht automatisch auf Qualität verzichten. Ältere gebrauchte Modelle, die ursprünglich teuer waren und als langlebig und zuverlässig gelten, können auch trotz hohem Kilometerstand eine gute Entscheidung sein. Einen Fahrzeugcheck solltest du beim Kauf eines Gebrauchtwagens ohnehin immer machen und im Zweifelsfall die Meinung eines Experten hinzuziehen.

 

Was macht ein Auto günstig?

Ob ein Auto günstig ist oder nicht, hängt nicht nur vom Hersteller und dem Modell ab, es sind auch einige altbekannte Parameter, die den Preis beeinflussen:

  • Wie hoch ist der Kilometerstand des Autos?
  • Wie alt ist das Fahrzeug?
  • Gibt es Schäden an der Karosserie wie Kratzer und Dellen?
  • Ist offensichtlicher Rost zu entdecken?
  • Gibt es Abnutzungen oder schlechte Gerüche im Innenraum?
  • Wie exklusiv ist die Ausstattung des Fahrzeugs?
  • Gab es in letzter Zeit größere Reparaturen wie einen Austausch des Zahnriemens oder der Steuerkette?

 

Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass ein relativ junges Auto mit geringem Kilometerstand in einem guten Zustand ist. Wurde jedoch ein Großteil der Distanz in der Stadt zurückgelegt, kann sich dies auf das Material von Getriebe und Bremsen negativ auswirken. Du solltest beim Kauf also immer nachfragen, wie viele Vorbesitzer es bereits gab und wo diese wohnten. Auch die Tatsache, ob ein Auto eine gültige §57a-Begutachtungsplakette hat, kann sich auf den Preis auswirken. Hat es ein gültiges Pickerl, könnte es zwar etwas teurer sein, dafür kommen in nächster Zeit vermutlich keine kostspieligen Reparaturen auf dich zu.

 

Darauf solltest du beim Kauf eines günstigen Autos achten

Wer sich ein günstiges Auto unter 10.000 Euro kaufen möchte, sollte sich gut über die Modelle der engeren Auswahl informieren. Gibt es Erfahrungen zu häufigen Defekten und kostenintensiven Wartungen? Wie ist die durchschnittliche Laufleistung des jeweiligen Modells? Was sagt die Pannenstatistik?

Neben einem Fahrzeugcheck ist auch eine Probefahrt besonders wichtig, auf der du unterschiedliche Fahrbedingungen testen kannst. Informiere dich über das Angebot unterschiedlicher Händler und schaue dabei auch über die Grenzen deiner Stadt oder sogar deines Bundeslandes hinaus. Mit guter Planung, dem richtigen Wissen und ein bisschen Glück kannst du so ein Auto finden, das dich etliche Jahre begleitet. 

 

Auf die Ansprüche kommt es an

Was der Eine nicht im Traum für ein Auto ausgeben würde, empfindet der Andere als spottbillig. Wie viel Geld jemand für ein Fahrzeug zahlen möchte, hängt dabei nicht nur vom Einkommen ab, sondern wie sehr das Auto als Statussymbol gesehen wird. Wer keine allzu hohen Ansprüche an eine luxuriöse Ausstattung hat, auf moderne Fahrassistenten verzichten kann und auch nicht vor höheren Kilometerständen zurückschreckt, wird auf dem Markt für Gebrauchtwagen unter 10.000 Euro auf eine große Auswahl treffen.

Hier finden sich sowohl Limousinen wie der Skoda Rapid und der Peugeot 308, Cabrios wie der VW Eos und der Audi TT oder auch viel genutzte Transporter von VW oder Peugeot.

 

Neuwagen unter 10.000 Euro 

Für alle, denen ausschließlich ein Neuwagen in die Garage kommt, haben wir auch gute Nachrichten: Es gibt tatsächlich einige Neuwagenmodelle, die ganz ohne Rabatte und Finanzierungsangeboten weniger als 10.000 Euro kosten. Dazu gehören die beiden Modelle von Dacia Sandero und Logan und Kleinwagen wie der der Seat Mii, der Citroen C1 oder der Renault Twingo

Das könnte dich auch interessieren

Themen

Neue Artikel

Für eine bestmögliche Website-Erfahrung
Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die weitere Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie die Nutzung unserer Cookies (Unbedingt erforderliche Cookies). Einwilligungspflichtige Cookies (Analytische Cookies, Funktionale Cookies, Cookies für personalisierte Inhalte) werden erst nach deren Aktivierung gesetzt. Wenn Sie in die Nutzung der Cookies einwilligen, werden Identifikationsdaten durch unsere Partner (Cookie-Anbieter und IT-Dienstleister) verarbeitet. Verantwortlich für diese Website und die Cookies ist die Allmobil GmbH. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu ihrer Deaktivierung finden Sie in unserer
Alle Cookies aktivieren